Backup,
Datenschutz,
Datensicherung

Die Bedeutung des Datenschutzes ist seit der Entwicklung
der Digitaltechnik stetig gestiegen.

Immer größer werdende Datenmengen gilt es zu schützen vor Viren, Trojanern, Spionage, Piraterie, Angriffen auf Ihr Netz, Schadensfällen, IT-Crashs und Bedienungsfehlern. Durch die ständig steigenden Anforderungen an die Verfügbarkeit von Daten zu jeder Zeit an jedem Ort,

muss selbstverständlich auch deren Schutz gewährleistet sein.

Vor allem durch die weltweite Vernetzung, insbesondere durch das Internet,

nehmen die Gefahren hinsichtlich des Schutzes personenbezogener und sensibler Unternehmensdaten laufend zu („Das Internet vergisst nicht“).

Dieser Entwicklung steht eine gewisse Gleichgültigkeit großer Teile der Bevölkerung und Unternehmen gegenüber,

in deren Augen der Datenschutz keine oder nur geringe praktische Bedeutung hat.

Kundenberatung

Kundenberatung

Kundenberatung

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Unsere Geschäftszeiten:
Montag - Freitag, 8 – 17 Uhr

Tel.: +49 (0) 6205 310 5500
E-Mail: info@bw-tech.de

Teamviewer Remote Support

Bei Bedarf können wir auch eine Fernwartung durchführen und Ihnen so aktiv weiter helfen.

Mißtrauen und Zurückhaltung

Klicken Sie nicht automatisch auf jeden Link oder Dateianhang, der Ihnen per Mail gesendet wird. Überprügen Sie gegebenenfalls telefonisch, ob der Absender der Mail authentisch ist.

Sichere Paßwörter

Sie sollten für jeden Dienst unterschiedlich sein und gewisse Voraussetzungen erfüllen (Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen und eventuell noch Sonderzeichen).

Sichere Adressen

Bei der Übertragung sensibler Daten sollte auf die Sicherheit der Zieladresse geachtet werden. Sie erkennen diese daran, dass Sie mit  „https://“ beginnen  und an dem kleinen Schloßsymbol in Ihrem Browserfenster. Oft färben Browser sichere Adressen auch grün ein.

Regelmäßige Backups

Schützen Sie sich vor dem Verlust von Daten durch regelmäßige Sicherungskopien. Am besten nutzt man dafür externe Speichermedien.

WLAN

WLAN sollten Sie nach Möglichkeit ausschließlich in bekannten bzw. geschützten Netzwerken nutzen.

Gesetzlicher Standpunkt

Unternehmen sind per Gesetz verpflichtet, für ihre Datensicherheit zu sorgen.

Neben den finanziellen Folgen durch einen möglichen Datenverlust sind Unternehmen außerdem per Gesetz verpflichtet, für ihre Datensicherheit zu sorgen.

Damit wird deutlich, dass die professionelle Datensicherung zu den Grundpfeilern der internen IT gehört. Jeder Unternehmer ist verantwortlich für die Sicherheit der Daten (§11 BDSG): »Gemäß Nr. 7 der Anlage zu §9 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gehören dazu Maßnahmen zum Schutz der Daten gegen zufällige Zerstörung oder Verlust (sogenannte Verfügbarkeits-kontrolle). Jedes Unternehmen benötigt somit ein Datensicherungskonzept, das – auch in kleinen Unternehmen – wenigstens stichpunktartig schriftlich dokumentiert sein sollte.